Meine Verbandsgemeinde

Verbandsgemeinde Konz

Wohnen - Zeitreihen
Wohngebäude- und Wohnungsbestand 1987 bis 2018 nach Gebäudearten
Jahr1WohngebäudeDavon mit
insgesamt1 Wohnung2 Wohnungen 3 und mehr WohnungenWohnheime2
GebäudeWohnungenGebäudeGebäudeWohnungenGebäudeWohnungen
1987 6.674 9.780 4.815 1.368 491 2.229 - -
1988 6.738 9.890 4.863 1.382 493 2.263 - -
1989 6.793 9.949 4.914 1.386 493 2.263 - -
1990 6.823 9.981 4.942 1.388 493 2.263 - -
1991 6.879 10.066 4.984 1.397 498 2.288 - -
1992 6.977 10.193 5.062 1.413 502 2.305 - -
1993 7.023 10.297 5.089 1.421 513 2.366 - -
1994 7.173 10.603 5.181 1.456 536 2.510 - -
1995 7.243 10.788 5.209 1.476 558 2.627 - -
1996 7.275 10.874 5.224 1.482 569 2.686 - -
1997 7.374 11.076 5.285 1.500 589 2.791 - -
1998 7.511 11.284 5.395 1.515 601 2.859 - -
1999 7.598 11.427 5.460 1.529 609 2.909 - -
2000 7.738 11.635 5.551 1.569 618 2.946 - -
2001 7.770 11.683 5.571 1.579 620 2.954 - -
2002 7.840 11.769 5.630 1.588 622 2.963 - -
2003 7.898 11.844 5.677 1.596 625 2.975 - -
2004 7.964 11.927 5.732 1.603 629 2.989 - -
2005 8.094 12.087 5.844 1.619 631 3.005 - -
2006 8.230 12.270 5.951 1.641 638 3.037 - -
2007 8.338 12.441 6.033 1.663 642 3.082 - -
2008 8.420 12.555 6.099 1.672 649 3.112 - -
2009 8.467 12.638 6.129 1.680 658 3.149 - -
2010 8.537 12.735 6.184 1.688 665 3.175 - -
2011 9.295 14.518 6.806 1.487 1.000 4.709 2 29
2012 9.353 14.631 6.847 1.492 1.012 4.771 2 29
2013 9.501 14.869 6.958 1.511 1.030 4.860 2 29
2014 9.536 14.937 6.987 1.513 1.034 4.895 2 29
2015 9.582 15.026 7.022 1.516 1.042 4.943 2 29
2016 9.649 15.135 7.070 1.528 1.049 4.980 2 29
2017 9.667 15.154 7.087 1.529 1.049 4.980 2 29
2018 9.768 15.337 7.158 1.545 1.063 5.060 2 29

1 Bis 2010 Fortschreibung auf Basis der Gebäude- und Wohnungszählung 1987, ab 2011 Fortschreibung auf Basis der Gebäude- und Wohnungszählung 2011 (Zensus 2011). - 2 Werte werden erst ab 2011 nachgewiesen. Die Zuordnung eines Gebäudes zu Wohnheimen (Wohngebäuden) oder Anstaltsgebäuden (Nichtwohngebäuden) hängt von der primären Zweckbestimmung ab. So zählen z.B. Studentenwohnheime, Seniorenwohnheime und Behindertenheime, bei denen das Wohnen im Vordergrund steht, zu den Wohngebäuden. Dagegen gelten z. B. Altenpflegeheime, Erziehungsheime sowie Heime für die Eingliederung und Pflege Behinderter als Nichtwohngebäude
Zurück
Zeichenerklärungen
nichts vorhanden
.
Zahl unbekannt oder geheim
X
Nachweis nicht sinnvoll