Mein Kreis, meine kreisfreie Stadt

Landkreis Alzey-Worms

Wohnen - Zeitreihen
Wohngebäude- und Wohnungsbestand 1987 bis 2017 nach Gebäudearten
Jahr1WohngebäudeDavon mit
insgesamt1 Wohnung2 Wohnungen 3 und mehr WohnungenWohnheime2
GebäudeWohnungenGebäudeGebäudeWohnungenGebäudeWohnungen
1987 28.903 36.998 23.858 4.020 1.025 5.100 - -
1988 29.208 37.486 24.047 4.122 1.039 5.195 - -
1989 29.673 38.111 24.399 4.214 1.060 5.284 - -
1990 30.187 38.951 24.761 4.323 1.103 5.544 - -
1991 30.700 39.937 25.098 4.435 1.167 5.969 - -
1992 31.163 40.812 25.383 4.568 1.212 6.293 - -
1993 31.568 41.536 25.621 4.688 1.259 6.539 - -
1994 32.594 43.672 26.165 5.011 1.418 7.485 - -
1995 33.524 45.696 26.608 5.332 1.584 8.424 - -
1996 33.863 46.673 26.744 5.447 1.672 9.035 - -
1997 34.198 47.391 26.890 5.566 1.742 9.369 - -
1998 34.522 48.010 27.090 5.651 1.781 9.618 - -
1999 35.079 48.893 27.462 5.787 1.830 9.857 - -
2000 35.508 49.582 27.779 5.870 1.859 10.063 - -
2001 36.129 50.443 28.239 6.000 1.890 10.204 - -
2002 36.425 50.872 28.447 6.072 1.906 10.281 - -
2003 36.764 51.370 28.679 6.157 1.928 10.377 - -
2004 37.177 51.929 28.987 6.242 1.948 10.458 - -
2005 37.594 52.521 29.293 6.328 1.973 10.572 - -
2006 37.835 52.836 29.478 6.374 1.983 10.610 - -
2007 38.070 53.147 29.660 6.415 1.995 10.657 - -
2008 38.529 53.837 29.991 6.511 2.027 10.824 - -
2009 38.653 54.076 30.084 6.535 2.034 10.922 - -
2010 38.832 54.298 30.235 6.557 2.040 10.949 - -
2011 39.448 55.281 31.738 5.183 2.505 13.033 22 144
2012 39.645 55.515 31.913 5.197 2.513 13.064 22 144
2013 39.828 55.804 32.061 5.225 2.520 13.149 22 144
2014 40.118 56.207 32.297 5.263 2.536 13.240 22 144
2015 40.394 56.571 32.536 5.289 2.547 13.313 22 144
2016 40.644 56.985 32.726 5.326 2.569 13.461 23 146
2017 40.915 57.399 32.938 5.368 2.585 13.575 24 150

1 Bis 2010 Fortschreibung auf Basis der Gebäude- und Wohnungszählung 1987, ab 2011 Fortschreibung auf Basis der Gebäude- und Wohnungszählung 2011 (Zensus 2011). - 2 Werte werden erst ab 2011 nachgewiesen. Die Zuordnung eines Gebäudes zu Wohnheimen (Wohngebäuden) oder Anstaltsgebäuden (Nichtwohngebäuden) hängt von der primären Zweckbestimmung ab. So zählen z.B. Studentenwohnheime, Seniorenwohnheime und Behindertenheime, bei denen das Wohnen im Vordergrund steht, zu den Wohngebäuden. Dagegen gelten z. B. Altenpflegeheime, Erziehungsheime sowie Heime für die Eingliederung und Pflege Behinderter als Nichtwohngebäude
Zurück
Zeichenerklärungen
nichts vorhanden
.
Zahl unbekannt oder geheim
X
Nachweis nicht sinnvoll